Sklavin verbringt den Abend alleine

Alleine und mit einem Dildo aufgespießt

Die Domina verabschiedete sich von meinem Herrn und als Dankeschön musste ich wieder ihre Füße küssen. Außerdem auch noch den halb steifen Schwanz ihres Sklaven. Nachdem beide das Haus verlassen hatten, eröffnete mir mein Herr, dass er heute Abend ausgeht. Mit Freunden, und ich muss gefesselt im Sklavenkeller bleiben.
Mein Herr spießte mich wieder auf. Dieses mal bekam ich einen großen Dildo in meine Fut, einen kleineren in mein Sklavenarschloch. Auch wurden diese wieder vorher an einem Sessel befestigt, sodass ich mich mit meinem ganzen Gewicht drauf setzen musste. Zusätzlich zwickte er noch Klammern auf meine steifen Nippel. Oh Gott das tat richtig weh, vor allem dann, als er noch kleine Gewichte dran hängte. Er verabschiedete sich von mir, und meinte, er komme nicht vor 2 Uhr früh nach Hause. Oh Gott, wie halte ich das aus…ich bin aufgespießt…aber es geilt mich auf, nur ein Fick- und Lustobjekt zu sein.

Was hatte ich bisher als Sklavin erlebt?

Als ich so da saß, hatte ich genug Zeit zum überlegen. Was war passiert in den letzten Tagen. Ich wurde geschlagen, gefesselt, musste Sperma trinken, in den Garten zu Sträuchern pissen, einen fremden Schwanz blasen, mich anpissen lassen, in den Arsch gefickt, und aufgespießt und zu guter letzt noch eine Muschi einer Domina lecken. Vom dicken Schwanz des Sklaven gar nicht zu sprechen, der in mich seine Fickhündin sieht, und immer auf mich aufspringe und mich decken will. Wow, ich konnte es kaum glauben, was ich alles erlebt hatte, und noch erleben werde. Dieser kleine Rückblick ließ meine Muschi feucht werden und ich sehnte mich nach einen echten, steifen und pulsierenden Schwanz. Die Zeit scheint still zu stehen, zwischendurch nickte ich immer wieder kurz ein…wachte auf, hatte Schmerzen und war doch wieder geil…

Irgendwann hörte ich Geräusche, ich wusste nicht, wie spät es war…Die Tür des Sklavenkellers ging auf, und mein Herr wankte herein…voll betrunken…oh mein  Gott…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen